Erneut hohe Niederlage zum Saisonabschluss

 

Männliche C-Jugend verliert gegen SV Remshalden mit 24:46

 

Zum letzten Saisonspiel musste die männl. C-Jugend zum SV Remshalden reisen. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse war man krasser Außenseiter, wollte aber zum Abschluss doch nochmal schönen Handball zeigen

Die Geschichte des Spiels ist eigentlich schnell erzählt. Nur in den ersten 3 Minuten konnte man mit dem Tempo und der körperlichen Überlegenheit des Gegners mithalten. Danach konnte der SV Remshalden mit seinen schnellen und körperlich sehr robusten Rückraumspielern mühelos Tor um Tor zum Halbzeitstand von 23:8 davonziehen

In der zweiten Halbzeit bot sich nahezu dasselbe Bild. Zumindest spielten sich die Jungs immer wieder schöne Torchancen heraus und konnten selber in der zweiten Hälfte noch weitere 16 Tore erzielen. Allerdings war man in der Abwehr körperlich weiterhin unterlegen und so konnte Remshalden einem verdienten und ungefährdeten Sieg entgegen gehen. Das Spiel endete mit 24:46.

Das Abenteuer Bezirksliga ist nun beendet. Nach der relativ souveränen Qualifikation war es klar, dass die Trauben in der höchsten Spielklasse des Bezirks höher hängen. Aufgrund der Tatsache, dass ein großer Teil der Mannschaft dem jüngeren Jahrgang angehört, waren die meisten Gegner unserer Mannschaft in dieser Spielklasse schon rein körperlich überlegen. Ich hoffe, dass es aber für die Spieler auch ein Ansporn ist sich körperlich und spielerisch weiter zu entwickeln.

 

Für die HSG spielten:

Hannes Bartosch, Marcel Hildebrandt (2 Tore), Alex Hofmann (5), Benedikt Jelen (11), Dimitris Kelesiadis (1), Marwin Kühnel (3), Bastian Leuze, Ary Mahmud (1), Lennart von Saint-George (1), Emil Streibig, Jan Wenzel.

 

 

 

Erwartete Niederlage gegen Tabellenführer

 

Männliche C-Jugend verliert zu Hause gegen SV Fellbach mit 23:39

 

Mit dem SV Fellbach hatte die männl. C-Jugend am Samstag den Tabellenführer zu Gast. Man nahm sich vor, beim Spiel eine möglichst gute Rolle zu spielen und vielleicht für eine Überraschung zu sorgen.

Die Gäste wurden Ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Auf Seiten der CaMüMax Jungs wurden die Angriffe etwas vorschnell abgeschlossen, so dass man es dem Gegner bis zur 0:6 Führung nach 5 Minuten viel zu leicht machte. In der Folge wurden die Angriffe etwas konzentrierter gespielt und vor allem der Gegner im Spielaufbau entscheidender gestört. Der Überlegenheit der Gäste tat dies allerdings keinen Abbruch und so ging es mit einem 8:20 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wollte man im eigenen Angriff die Chancen konsequenter zu Ende spielen und eine zu hohe Niederlage vermeiden. Das Angriffsspiel der Heimmannschaft lief dann auch viel besser und so konnten auf allen Positionen immer wieder schöne Tore erzielt werden. Die zweite Hälfte ging dann mit lediglich 4 Toren verloren, was zu einem Endstand von 23:39 führte.

Gegen den Tabellenführer war man diesmal klar unterlegen. Allerdings ist es sehr erfreulich, dass sich trotzdem alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Im nächsten Spiel reist die C männlich am 12.02. zur HSC Schmöff. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in der Sporthalle Schmiden.

 

Für die HSG spielten:

Deny Bickici (1 Tor), Marcel Hildebrandt (3), Alex Hofmann (3), Jonas Jäger (1), Benedikt Jelen (4), Dimitris Kelesiadis (1), Marwin Kühnel (4), Ole Kranhold (1), Bastian Leuze (2), Ary Mahmud (1), Jan Piermayr (2).

 

 

 

Desolate Angriffsleistung

 

Männliche C-Jugend verliert zu Hause gegen MTV Stuttgart mit 13:28

 

Nachdem man im letzten Jahr ein Testspiel gegen den MTV bestritten hatte und aufgrund der hohen Niederlage der Gäste gegen Fellbach hatte man heute durchaus Ambitionen, das Spiel eng und erfolgreich zu gestalten.

Allerdings begann das Spiel nicht sehr positiv. Der Angriff war zu statisch und durch einfache Abspielfehler gekennzeichnet. Dadurch konnten sich die Gäste nach 3 Minuten bereits einen 0:3 Vorsprung erspielen. In der Folge stand die Abwehr dann allerdings bombenfest und so konnte nach sieben Minuten der Anschluss zum 2:3 hergestellt werden. Danach lief allerdings nicht mehr viel zusammen und der MTV konnte recht mühelos die Führung nach 10 Minuten wieder auf 2:8 ausbauen. Der Rest der ersten Hälfte war weiter durch unkonzentrierte Angriffsaktionen gekennzeichnet und so vergrößerten die Gäste den Vorsprung zur Halbzeit auf 8:15.

In der Pause hatte man sich vorgenommen, den Rückstand zunächst relativ schnell zu verkürzen und so den Anschluss zumindest teilweise wiederherzustellen. Allerdings war heute nicht der Tag der CaMüMax-Jungs und so konnten die Gäste den Vorsprung relativ schnell weiter ausbauen. Am Ende stand eine völlig verdiente 13:28 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Es war klar, dass die Trauben in der Bezirksliga deutlich höher hängen als in der Vorrunde. Allerdings hätte man es mit der Angriffsleistung von heute gegen jeden Gegner schwer gehabt.

Im nächsten Spiel empfängt die C männlich am 12.03. den Tabellenführer aus Fellbach. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle Neugereut.

 

Für die HSG spielten:

Luis Pawlita (im Tor), Deny Bickici, Marcel Hildebrandt (1), Alex Hofmann (4), Jonas Jäger, Benedikt Jelen (5), Dimitris Kelesiadis, Marwin Kühnel (3), Ole Kranhold, Bastian Leuze, Ary Mahmud, Jan Piermayr, Jan Wenzel.

 

Misslungener Start in die Bezirksliga

 

Männliche C-Jugend verliert zu Hause gegen Sv Stuttgarter Kickers mit 28:33

 

Nach der Vorrunde mit teilweise überlegenen Siegen hatte man sich für die höchste Liga im Bezirk qualifiziert. Nun war man gespannt, wie man mit den deutlich stärkeren Gegnern mithalten kann.

Zu Beginn merkte, man der Mannschaft eine gewisse Nervosität an. Während die Abwehr einigermaßen gut stand, wurde im Angriff mit wenig Bewegung gespielt und es kam zu unerklärlichen Abspielfehlern. Dies hatte zur Folge, dass die Gäste nach 4 Minuten auf 1:4 davonziehen konnten. In der Folge wurden die Angriffsaktionen etwas konsequenter und nach 11 Minuten war beim Stand von 6:7 der Anschluss wieder hergestellt. Es entwickelte sich ein munteres Spiel und beide Mannschaften erzielten ihre Tore. Der Abstand pendelte ständig zwischen 2-3 Toren. Letztlich ging es mit einem 12:15 Rückstand in die Pause.

Man nahm sich vor das enge Spiel weiter offen zu halten und nach Möglichkeit zu den eigenen Gunsten zu drehen. Leider war erneut eine gewisse Nervosität zu spüren und man konnte den Rückstand nicht verkürzen. Vielmehr konnten die Gäste den Vorsprung langsam aber stetig ausbauen. Nach 37 Minuten war beim 18:25 eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Letztlich gewannen die Gäste verdient mit 28:33. Ob man allerdings bei diesem Spielstand in einem C-Jugendspiel 30 Sekunden vor Spielende eine Auszeit nehmen muss, um einen Kempatrick anzusagen, muss der Gegner beantworten.

Man hat gemerkt, dass in der Bezirksliga die Trauben etwas höher hängen, wobei mit einer konzentrierteren Leistung ein Erfolg durchaus möglich gewesen wäre. Wenn man allerdings bedenkt, dass ein Großteil der Mannschaft aus dem jüngeren Jahrgang besteht, ist die Niederlage kein Beinbruch.

Im nächsten Spiel reist die C männlich am 12.02. zum SV Remshalden. Spielbeginn ist um 16:15 Uhr in der Stegwiesenhalle.

 

Für die HSG spielten:

Luis Pawlita (im Tor), Deny Bickici, Marcel Hildebrandt (1 Tor), Alex Hofmann (12), Jonas Jäger, Benedikt Jelen (6), Dimitris Kelesiadis (4), Marwin Kühnel (3), Ole Kranhold, Bastian Leuze (1), Ary Mahmud (1), Jan Piermayr.

Durch Kantersieg Tabellenführung gesichert

 

Männliche C-Jugend gewinnt zu Hause gegen SG Heumaden Sillenbuch mit 44:5

 

Aufgrund der bisherigen Ergebnisse war die Favoritenrolle klar verteilt und die Jungs wollten durch einen Sieg Platz 1 in der Vorrundengruppe sichern.

Zunächst begann das Spiel aber etwas unerwartet. In der Abwehr wurde nicht konsequent gearbeitet und so konnte der Gegner zum 1:0 in Führung gehen. Dies sollte allerdings die einzige Führung der Gäste bleiben. In der Folge wurden die CaMüMax-Jungs ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und konnten durch einfache Ballgewinne und Tore innerhalb von 6 Minuten auf 6:1 davonziehen. Der Rest der Hälfte wurde genauso souverän absolviert und beim 22:3 zur Halbzeit war das Spiel schon mehr als entschieden. Zu diesem Zeitpunkt konnten sich bereits alle Feldspieler der HSG in die Torschützenliste eintragen.

Die zweite Halbzeit hatte dann nur noch Trainingsspielcharakter. Es konnte hier allen Spielern auch genügend Spielpraxis eingeräumt werden und am Ende stand ein souveränes 44:5 auf der Anzeigetafel.

Nachdem die Pflichtaufgabe souverän gemeistert wurde steht die Mannschaft verlustpunktfrei als Sieger der Vorrundengruppe 5 fest. Man darf sich nun mit den besten Mannschaften des Bezirks messen.

Die nächsten spiele finden ab Januar statt. Gegner und Zeiten stehen allerdings noch nicht fest.

 

Für die HSG spielten:

Luis Pawlita (im Tor), Hannes Bartosch (3 Tore) , Deny Bickici (1), Marcel Hildebrandt (5), Alex Hofmann (4), Jonas Jäger (3),

Benedikt Jelen (5), Dimitris Kelesiadis (3), Marwin Kühnel (3), Ole Kranhold (5), Bastian Leuze (7), Ary Mahmud (2), Jan Piermayr (2),

Emil Streibig (1).

Heimsieg im Spitzenspiel

 

Männliche C-Jugend gewinnt zu Hause gegen SF Schwaikheim mit 19:13

 

Nach den bisherigen Ergebnissen, war klar, dass es im Spiel gegen SF Schwaikheim zum vermeintlichen Spitzenspiel der Vorrundengruppe kommt. Aufgrund einer Jugendfreizeit des Gegners wurde der ursprüngliche Termin verlegt. So kam es zur ungewöhnlichen Spielzeit am Montag Abend.

Von Anfang an wurde klar, dass es ein enges Spiel werden und die Mannschaften sich nichts schenken würden. Die Abwehr der Hausherren stand bombenfest. Da man auf der anderen Seite allerdings entweder eigene technische Fehler machte oder am starken Torhüter der Gäste scheiterte, ging in den ersten Minuten nicht sehr viel. Nach 5 Minten stand es gerademal 1:1. In der Folge konnte dann jede Führung der Gäste durch die CaMüMax-Jungs ausgeglichen werden. Nach 17 Minuten gingen die Gäste aus Schwaikheim das erste Mal mit 2 Toren in Führung. Die Jungs steckten allerdings nicht auf und konnten mit einem 8:8 Unentschieden in die Pause gehen.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor, die Angriffe konsequenter vorzutragen und hinten weiterhin sicher zu stehen. Das Bild war allerdings zunächst dasselbe wie in der ersten Halbzeit, die Abwehr stand bombenfest und vorne stand entweder der Torwart oder die Spieler sich selbst im Weg. Doch irgendwann konnten die CaMüMax-Jungs auch vorne den Schalter umlegen. Durch 4 Tore in Folge konnte beim 13:9 nach 40 Minuten die erste größere Führung herausgespielt werden. Schwaikheim wollte sich allerdings nicht geschlagen geben und konnte bis zu 14:11 den Abstand halten. In den nächsten Minuten konnten die Heimmannschaft dann beim 17:11 nach 45 Minuten eine kleine Vorentscheidung herbeiführen. Auch eine offene Deckung der Schwaikheimer konnte den Sieg nicht mehr verhindern. Am Ende stand ein verdientes 19:13 auf der Anzeigetafel.

Nach dem Sieg gegen den vermeintlich stärksten Gegner steht als letztes Spiel die Partie gegen Heumaden/Sillenbuch auf dem Programm, die die Jungs mit einer weiteren guten Leistung ebenfalls noch für sich entscheiden wollen.

Im nächsten Spiel erwartet die C männlich am 13.11. SG Heumaden/Sillenbuch. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr in der Sporthalle Neugereut.

 

Für die HSG spielten:

Luis Pawlita (im Tor), Hannes Bartosch , Marcel Hildebrandt (4 Tore), Alex Hofmann (2), Jonas Jäger, Benedikt Jelen (7), Dimitris Kelesiadis (2), Marwin Kühnel (3), Ole Kranhold, Bastian Leuze (1), Ary Mahmud, Jan Piermayr, Emil Streibig.

Überlegener Sieg im Auftaktspiel

 

Männliche C-Jugend gewinnt bei der HSG Oberer Neckar mit 34:12

 

Zum Saisonauftakt musste die Mannschaft bei der HSG Oberer Neckar antreten. Aufgrund der ausgefallenen Quali im Sommer war man über den eigenen Leistungsstand sowie den des Gegners im Unklaren. Aufgrund der eigenen Trainingseindrücke wollte man allerdings schon um den Sieg mitspielen, da man mit einer komplett besetzten Bank aus dem Vollen schöpfen konnte.

Die CaMüMax-Jungs stellten auch sofort klar, dass diese Partie eigentlich nur einen Sieger haben konnte. Immer wieder wurden in der Abwehr die Bälle eroberte oder der Gegner zu wenig aussichtsreichen Abschlüssen gezwungen. Schnell ging man mit 5:0 in Führung und konnte den Vorsprung zur Halbzeit auf 16:2 ausbauen

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Nach 10 Minuten stand es 23:3. In der Folgezeit konnte viel gewechselt werden und beinah alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Am ende stand ein souveräner 34:12 Erfolg zu Buche.

Nachdem im letzten Jahr keine Hallenrunde gespielt werden konnte, war die Spielweise in der C-Jugend für die komplette Mannschaft Neuland. Man konnte sehen, dass die Mannschaft in den letzten Wochen intensiv an der Abwehrformation gearbeitet hatte. Nun stehen 3 Wochen Pause an bevor man die SF Schwaikheim zu Hause erwartet, die ihr Auftaktspiel ebenfalls souverän gewinnen konnten

Im nächsten Spiel erwartet die C männlich am 16.10. SF Schwaikheim. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr in der Sporthalle Neugereut.

 

Für die HSG spielten:

Luis Pawlita (im Tor), Hannes Bartosch (1 Tor), Deny Bickici, Marcel Hildebrandt (6), Alex Hofmann (7), Jonas Jäger (1), Benedikt Jelen (7), Dimitris Kelesiadis (3), Marwin Kühnel (2), Ole Kranhold (2), Bastian Leuze (1), Emil Streibig (1), Jan Wenzel (1), Lennart von Saint-George (2).

 

26.09.21

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Ca-Mü-Max