Trainer    
Christian Fulterer 0177-6830679  
       
C1      
Trainingszeiten Uhrzeit Halle  
Dienstag 18:45 - 20:15 Elly-Halle  
Mittwoch 18:45 - 20:15 Neugereut  

C2

     
Montag 18:15 - 19:45 Neugereut  
Freitag 18:45 - 20:15 Elly-Halle  
       

 

 

Tolle Fortschritte im ersten C-Jugendjahr

 

 

Zu Beginn des C-Jugendjahrs hatte man einen Kader von 9 Spielern. Diesem wollte man mit einer zweiten Mannschaft genügend Spielpraxis bieten, um im ersten Jahr in der C-Jugend den Umstieg auf die taktischere Spielweise einfacher zu machen.

Beim Qualifikationsturnier musste man auch gleich erkennen, dass die Trauben in der C-Jugend doch einiges höher hängen. Zum einen sind Spieler des älteren Jahrgangs in der Regel körperlich deutlich weiter, zum anderen wird auch ein körperintensiverer Handball als in der D-Jugend gespielt. So konnte nur gegen Gerlingen ein klarer Sieg erzielt werden. Die übrigen Spiele gingen verloren und man wurde in die Kreisliga B einsortiert.

 

Im Verlauf der weiteren Vorbereitung musste die Mannschaft dann neben einem Neuzugang leider 4 Abgänge verzeichnen. Mit 6 Spielern wollte man aber die Runde trotzdem in Angriff nehmen, da man auf die Unterstützung aus der D-Jugend zählen konnte. Nachdem man im ersten Saisonspiel gleich beim 37:21 gegen EK Winnenden 3 eine hohe Niederlage einstecken musste, konnte man sich in den folgenden Spielen stetig verbessern. Auch gegen Teams von der Tabellenspitze verlor man in der Folge nur mit 5 bzw. 7 Toren. Nach dem Sieg über Gerlingen verlor man zwar in der Folge die weiteren Spiele, es war allerdings in spielerischer Hinsicht ein Aufwärtstrend erkennbar. Der Spielplan wollte es, dass man in dritt- und vorletzten Spiel auf die HSG GaGa 2 traf, die zu diesem Zeitpunkt noch einen Platz vor uns standen. Beide Spiele wurden mit sehr guten Leistungen klar gewonnen, so dass man die Liga auf dem 5. Tabellenplatz abschloss.

 

Die Entscheidung trotz der engen Spielerdecke mit der Mannschaft anzutreten war im Nachhinein völlig richtig. Durch die Unterstützung von zahlreichen Spielern aus der D-Jugend konnte man zu jedem Spiel in voller Stärke antreten. Da die Mannschaft bis auf eine Ausnahme aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestand, kann die Mannschaft im zweiten Jahr nun auf die gewonnen Erfahrungen aufbauen.

 

 Für die HSG spielten: Jonas Bartosch, Tibor Blum, Ali Devamli, Silas Döking, Benjamin Funk, Lukas Grüner, Jeremy Heinlein, Luan Irmisch, Jonas Kurz, Paul Martin, Matti Mezger, Daniel Muras, Louis Ohligschläger, Carlos Palme, Toni Proß, Paul Schreiner, Niko Wolke, Daniel Zaiss

 

Niederlage zum Saisonabschluss

 

Männliche C2 verliert beim SV Remshalden 3 mit 19:28

 

Zum letzten Spiel der Saison reiste die Mannschaft am Samstag zum SV Remshalden. Nach der kleinen Serie von 3 Siegen in Folge und den letzten Ergebnissen des Gegners hatte man sich leichte Siegchancen ausgerechnet.

 

Leider konnte man zum Spiel nur mit 7 Spielern antreten, während der Gegner eine volle Bank zur Verfügung hatte. In den ersten 5 Minuten entwickelte sich ein enges Spiel. In der Folge konnten sich die Halbspieler des Gegners immer wieder erfolgreich durchsetzen, während man bei den eigenen herausgespielten Torchancen im wieder am sehr guten Gästekeeper scheiterte. Schließlich ging es mit einem 10:15 Rückstand in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte konnte man bis zum 15:20 in der 36. Minuten mit dem Gegner mithalten. In der Folge machte sich dann allerdings der Kräfteverschleiß aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeit bemerkbar und so konnte der Gegner bis zum Endstand von 19:28 weiter davon ziehen.

 

Alles in allem geht die Niederlage in Ordnung. Für ein erfolgreiches Ergebnis wären Wechselmöglichkeiten sowie eine konzentriertere Chancenverwertung gegen den guten Torhüter der Gäste nötig gewesen.

 

Die Mannschaft des Jahrgangs 2004 so bestehen bleibt so bestehen und kann in der nächsten Saison verstärkt durch mehrere Spieler des Jahrgangs 2005 erneut angreifen.

 

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (3 Tore), Benjamin Funk (3), Jeremy Heinlein (4), Daniel Muras (1), Toni Proß, Daniel Zaiß (8)

 

3. Sieg in Folge

                                                                                                                    

Männliche C2 gewinnt zuhause gegen HSG GaGa 2 mit 22:12

 

Nachdem man in der Vorwoche zum Hinspiel bei der HSG GaGa reisen musste, empfing man am Samstag die Mannschaft zum Rückspiel in der Ellyhalle. Hier wollte man das Ergebnis der Vorwoche bestätigen und den Platz vor dem Gegner sichern.

 

Die Jungs gingen das Spiel konzentriert an und konnten nach 2 Minuten 2:0 in Führung gehen. Der Gegner wollte sich nicht geschlagen geben und konnte zunächst zum 2:2 ausgleichen. In der Folge waren aber die Hausherren überlegen und konnten durch einen 5:0-Lauf die erneute Führung auf 7:2 ausbauen. Schließlich ging es mit einer klaren 11:5 Führung in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Hälfte konnte man den Gegner bis zu 14:7 weiter auf Distanz halten. Dieser konnte dann zwischenzeitlich auf 14:10 verkürzen, ehe die Heimmannschaft wieder zu ihrem Spiel fand und mit einem 22:12 den verdienten Sieg einfuhr.

Durch eine erneute gute Leistung konnten die Jungs den Sieg aus dem Hinspiel souverän bestätigen und somit zunächst Platz 5 in der Tabelle absichern. Durch einen Sieg mit einer Differenz mit 10 Toren im letzten Saisonspiel könnte die Mannschaft sogar noch einen Platz nach oben klettern.

 

Zum letzten Spiel tritt die C2 am 24.03. zuhause gegen den SV Remshalden 3 an. Spielbeginn ist um 16:30 in Remshalden.

Für die HSG spielten: Ali Devamli (im Tor), Tibor Blum, Silas Döking (4/3), Benjamin Funk (4), Jeremy Heinlein (3/1), Jonas Kurz, Paul Martin (5), Daniel Muras, Louis Ohligschläger (2), Toni Proß

 

Kantersieg beim Tabellennachbarn

 

Männliche C2 gewinnt bei der HSG GaGa 2 mit 32:19

 

Der Spielplan wollte es so, dass man in den letzten drei Saisonspielen zweimal auf die HSG Gablenberg/Gaisburg traf. Somit reiste man am Sonntag nicht nur zu einem unbekannten Gegner sondern auch zu einer Mannschaft, mit der man derzeit punktgleich den 5. Platz belegte. Entsprechend erwartete man ein Spiel auf Augenhöhe, rechnete sich aber auch Chancen aus, sich mit einem Sieg vom Gegner abzusetzen.

Zu Beginn gingen die Jungs sehr konzentriert zu Werke. Die Abwehr stand sicher und Bälle wurden erobert oder der Gegner zu Fehlern gezwungen. Im Angriff wurden zwar nicht alle aber die meisten Chancen verwertet. So stand es nach 15 Minuten 10:4. In der Folge fühlten sich die CaMüMax Jungs wohl zu sicher und der Gegner konnte binnen 6 Minuten auf 10:8 verkürzen. Die Mannschaft schaffte es die Zügel wieder anzuziehen und musste lediglich mit dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer zum 12:9 hinnehmen.

Man hatte das erwartet enge Spiel und wollte es mit einer konzentrierten Leistung nach Hause bringen. Was allerdings dann in der zweiten Hälfte geschah hatte keiner erwartet. Zuerst zogen die Jungs innerhalb von 5 Minuten auf 16:9 weg. Danach wurde weiterhin in der Abwehr energisch gestört und die Angriffe mit hohem Tempo nach vorne getragen. Die Mannschaft konnte das Tempo halten und kam so zu einem völlig verdienten und in dieser Höhe nicht erwarteten 32:19 Auswärtssieg.

Die Mannschaft zeigte wohl Ihr bislang bestes Saisonspiel. Ein Riesenkompliment auch an die 4 D-Jugendspieler, die sich nahtlos einfügten. Nun gilt es diese Leistung in der kommenden Woche beim Rückspiel zu bestätigen.

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 17.03. zuhause gegen die HSG GaGa 2 an. Spielbeginn ist um 15:30 in der Ellyhalle.

 

Für die HSG spielten: Ali Devamli (im Tor), Jonas Bartosch, Benjamin Funk (14), Lukas Grüner (3), Jeremy Heinlein (11), Luan Irmisch (1), Daniel Muras (1), Louis Ohligschläger (2), Carlos Palme (2)

 

 

 

Souveräner Sieg

 

Männliche C2 gewinnt auswärts gegen KSG Gerlingen mit 36:3

 

Am Sonntag ging es zur bislang sieglosen KSG Gerlingen. Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel ging man als Favorit in die Begegnung, obwohl die D1 parallel spielte. So war man aus Unterstützung aus der D2 angewiesen.

Zu Beginn war zunächst nicht klar, ob die Begegnung überhaupt stattfinden konnte, da beim Gegner zunächst nur 4 Spieler in der Halle waren. Kurz vor Spielbeginn kamen dann noch 3 weitere Spieler in die Halle, so dass der Gegner doch mit einer vollzähligen Mannschaft antreten konnte. In den ersten Minuten konnte man schon erkennen, dass die Abwehr sicher stand und nicht viele Aktionen zulassen wollte. Allerdings dauerte es auch fast 4 Minuten bis die CaMüMax Jungs den ersten Treffer erzielen konnten. In der Folge wurden dann die Angriffe flüssiger gespielt und so konnte Tor um Tor erzielt werden. Mitte der Hälfte kam auch Gerlingen zu 2 Treffern, so dass es mit 15:2 in die Pause ging

An diese Leistung wollte man in der zweiten Hälfte nahtlos anknüpfen. Dies gelang auch in allen Belangen. Spätestens als einer der Gegner sich durch Beinstellen nahe der Mittellinie die dritte 2-Minutenstrafe einhandelte, war das Spiel mehr als einseitig. Die Kleeblätter kamen schließlich zu einem ungefährdeten 36:3-Sieg.

Mit diesem Sieg konnte man nach Punkten mit der HSG GaGa gleichziehen. Nun gilt es in den nächsten beiden Spielen gegen diesen Gegner den Tabellenplatz zu festigen. Besonders hervor zu heben ist die Leistung der 3 D-Jugendspieler, die sich alle in Ihrem ersten C-Jugendspiel bereits in die Torschützenliste eintragen konnten.

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 11.03. bei der HSG GaGa 2 an. Spielbeginn ist um 13:00 in der Zeppelinhalle.

Für die HSG spielten: Lou Feldbacher (im Tor), Silas Döking (15 Tore), Benjamin Funk (5),Lukas Grüner (8), Luan Irmisch (2), Louis Ohligschläger (2), Paul Schreiner (3), Niko Wolke (1)

 

 

 

Knappe Niederlage beim Tabellenführer

 

Männliche C2 verliert gegen SV Winnenden mit 19:21

 

Am vergangenen Wochenende reiste man zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer nach Winnenden. Aufgrund der Tabellensituation hatte man keine großen Erwartungen und wollte in erster Linie ein möglichst gutes Spiel abliefern.

Beim Aufwärmen musste man dann feststellen, dass der Gegner nur 5 Feldspieler zur Verfügung hatte. Aufgrund dieser Tatsache hatte unsere durch 3 D-Jugenspieler verstärkte Mannschaft die vage Hoffnung, doch eine Überraschung landen zu können. Die CaMüMax-Jungs gingen dann auch zuerst mit 1:0 in Führung. Angetrieben durch eine klasse Torhüterleistung konnte man den Vorsprung auf 3:1 ausbauen und auf 4:2 zu halten. Leider konnte man die Gelegenheit nicht beim Schopfe packen und die Ballgewinne in der Abwehr in einen beruhigenden Vorsprung ummünzen. Vielmehr hielt der Gegner in Unterzahl dagegen und konnte nach 15 Minuten zum 4:4 ausgleichen. In der Folge wogte das Spiel hin und her und die Kleeblätter konnten mit einer 8:7 Führung in die Pause gehen.

 

In der zweiten Hälfte ging das Spiel in gleicher Weise weiter. Nach 35 Minuten stand es 14:13 für die Gäste. In der Folge konnte dann der Tabellenführer nach langer Zeit wieder in Führung gehen und baute diese bis zur 42. Minute auf 14:17 aus. Die Gäste wollten sich allerdings nach wie vor nicht geschlagen geben und konnten nach 48 Minuten nochmals den Anschlusstreffer zum 19:20 erzielen. Ein weiteres Tor der Heimmannschaft besiegelte dann den Endstand von 19:21.

Leider konnten die Chancen in Angriff nicht effektiv genug ausgenutzt werden, um aus der personellen Situation des Gegner Kapital schlagen zu können.

 

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 03.02. zuhause gegen die SF Schwaikheim 2 an. Spielbeginn ist um 13:00 in der Ellyhalle.

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch, Silas Döking (6), Benjamin Funk (1), Jeremy Heinlein (8), Jonas Kurz (1), Daniel Muras (1), Louis Ohligschläger (2), Carlos Palme  

 

Niederlage gegen SV Remshalden 3

 

Männliche C2 verliert gegen SV Remshalden 3 mit 11:21

 

Nach dem Sieg in der letzten Woche traf man wiederum zu Hause auf die Mannschaft von                 SV Remshalden 3. Trotz des Ausfalls des zentralen Mittespielers ging man zuversichtlich in die Partie und wollte um jeden Ball kämpfen.

Zu Anfang konnten die Jungs gut mithalten und hielten nach 8 Minuten den Anschluss zum 3:4. In der Folge war das Angriffsspiel zu statisch und Remshalden konnte auf 3:6 davon ziehen. Die Jungs waren aber gewillt nicht nachzugeben und hielten den Abstand trotz drei vergebenen Siebenmetern bei 6:9

In der zweiten Hälfte wollte man weiter kämpfen, um den Rückstand zu verringern. Diese Pläne wurden durch zwei schnelle Tore des Gegners durchkreuzt. Remshalden kam in der Folge immer wieder zu leichten Toren und konnte den Vorsprung auf 8: 18 nach 40 Minuten ausbauen. In der ausgeglichen Schlussphase gelangen beiden Mannschaften noch ein paar Tore, so dass das Spiel mit 11:21 endete.

Die Tatsache von 7 verworfenen Siebenmetern zeigt, dass es der Mannschaft immer wieder gelingt, Chancen heraus zu spielen. Lediglich an der Verwertung muss noch gearbeitet werden, um ein weiteres Erfolgserlebnis verbuchen zu können.  

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 20.01. zuhause gegen die EK Winnenden 3 an. Spielbeginn ist um 11:30 in der Ellyhalle.

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch, Silas Döking (3 Tore), Jeremy Heinlein (3), Jonas Kurz, Matti Mezger, Daniel Muras, Louis Ohligschläger (1), Carlos Palme (1), Daniel Zaiß (3)

 

 

 

Souveräner Sieg

 

Männliche C2 gewinnt zuhause gegen KSG Gerlingen mit 27:11

 

In der heimischen Elly-Halle empfing die männl. C2 die KSG Gerlingen. Nachdem man den Gegner bereits in der Quali klar schlagen konnte ging man auch aufgrund der bisherigen Ergebnisse als Favorit in die Begegnung.

Nach einer Minute gingen die CaMüMax Jungs auch gleich in Führung. Man musst zwar zunächst den Ausgleich hinnehmen, konnte aber in der Folge auf 4:1 davonziehen. Durch zu statisches Spiel im Angriff und unglückliche Situationen in der Abwehr konnte der Gegner dann allerdings auf 4:3 verkürzen. In der Folge zogen die Kleeblätter die Zügel wieder an und konnten bis zur 20. Minute auf 11:4 davon. Bis zur Pause konnte dann der Gegner wiederum auf 12:7 verkürzen

In der Pause wurden die Defizite nochmal klar angesprochen und man nahm sich vor die teilweise vorhandenen Unkonzentriertheiten abzustellen. nach einem weiteren Treffer des Gegners zum 12:8 konnte die Heimmannschaft durch schnelles Spiel bis zur 42. Minute auf 21:9 davonziehen. Nach 2 weiteren Toren für Gerlingen endete das Speil dann letztendlich souverän mit 27:11

Der Mannschaft gelang der erwartete und durch eine gute Leistung letztlich souveräne Sieg. Durch ein Quäntchen Konzentration mehr hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 18.11. zuhause gegen die SV Remshalden 3 an. Spielbeginn ist um 16:15 in der Ellyhalle.

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (3 Tore), Benjamin Funk (6), Jeremy Heinlein (15), Jonas Kurz (2), Daniel Muras (1), Louis Ohligschläger, Carlos Palme (1), Toni Proß

 

 

Erster Bericht nach 1,5 Jahren

 

                                             Männliche C1 legt Senkrechtstart in die Runde hin

 

Nachdem es die letzten 1,5 Jahre ruhig geworden war um die C1 und diese sich an den Leitsatz: Ergebnisse sagen mehr als Worte gehalten hatte, gibt es nun doch einiges zu berichten.

 

Nach der unglücklichen HVW Qualifikation im Frühjahr und dem damit verbundenen Schock hat die Mannschaft in den ersten 4 Spielen einen wahren Senkrechtstart in der Bezirksliga hingelegt. War gegen Oberer Neckar und die Sportfreunde Schwaikheim teils noch etwas Sand im Getriebe, so gelang es gegen die ebenfalls in der HVW Qualifikation knapp gescheiterten EK Winnenden und SV Weinstadt zwei nahezu perfekte Spiele abzuliefern. 35-15 gegen Winnenden und 35-25 gegen Weinstadt in deren Halle. Insgesamt 8-0 Punkte und 147:84 Tore. Die männliche C1 ist damit bisher voll auf Spur. Beeindruckend ist für das Trainergespann Ruben/Fulterer wie sich das gesamte Kollektiv in den letzten Monaten weiter entwickelt hat. Sowohl in Abwehr und Angriff ist jeder Spieler flexibel und auf verschiedenen Systemen einsetzbar.

 

Das bei Amtsantritt angekündigte –Ausbilden jedes einzelnen Spielers- zeigt nun erste Früchte. So gelang es bisher in jedem Spiel dem Gegner unseren Handball aufzudrängen. Jeder Spieler konnte sich mehrfach in die Toschützenliste eintragen. Die wenigen Gegentore sind selbstredend. Trotz des Erfolges haben die Spieler im Training noch einmal die Intensität gesteigert. Wie weit die Entwicklung eines jeden Spielers noch gehen wird, werden die nächsten Monate zeigen.

 

Schon vorab wollen sich Spieler wie auch Trainer für die bisher überragende Unterstützung der Eltern und Fans bedanken und hoffen darauf, die bisherige Unterstützung auch weiter mit Leistung und Leidenschaft zurückzahlen zu können.

 

Für die HSG spielen: Lucca, Paul, Simon, Anton, Clemens, Lenny, Louis, Julius, Marian

 

Aufholjagd wird nicht belohnt

 

Männliche C2 verliert gegen SV Winnenden mit 13:18

 

Zu Ihrem ersten Heimspiel der Saison empfing die männl. C2 den SV Winnenden. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse ging man nicht als Favorit in die Begegnung, rechnete sich aber mit einem guten Spiel doch Chancen aus, da man durch Unterstützung der D-Jugend mit einer vollen Bank agieren konnte.

 

Nach einer Minute gingen die CaMüMax Jungs auch gleich in Führung, allerdings sollte dies die letzte im ganzen Spiel bleiben. Den Mittelmann der Gegner hatte man zwar gut im Griff, dafür konnten sich die anderen Spieler gut in Szene setzen und so zog Winnenden Tor um Tor auf 3:9 nach 18 Minuten davon. Bis zur Pause konnte man auf 5:10 verkürzen, so dass es mit einem 5 Tore Rückstand in die Pause ging.

 

Dort nahm sich die Mannschaft vor in der Abwehr energischer zuzupacken und die Würfe gegen den gut aufgelegten Gästetorhüter konzentrierter abzuschließen. Was die Mannschaft zu leisten vermag zeigte sie dann in den ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte. Die Abwehr fischte die Bälle heraus und die Würfe wurden konzentriert im Tor versenkt. Nach 30 Minuten stand es nur noch 10:12 und man zwang den Gegner zu einer Auszeit. In dieser nahm man sich vor weiter dagegen zu halten und die Wende zu schaffen. In der Folge wogte das Spiel hin und her und keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil verschaffen. Nach 38 Minuten hatte der 2 Tore Rückstand beim 13:15 weiterhin Bestand. Danach mussten die HSG-Spieler dem Tempo Tribut zollen und Winnenden konnte bis zur 46. Minute wieder auf 13:18 davon ziehen. In den letzten 5 Minuten gelang keiner Mannschaft ein Torerfolg, so dass das Spiel mit diesem Ergebnis zu Ende ging.

 

Leider wurde die Aufholjagd in der zweiten Hälfte nicht belohnt, zu oft scheiterte man am guten Torhüter der Gäste. Dies bedeutet, im Training weiter Gas zu geben, um möglichst bereits im nächsten Saisonspiel die ersten Punkte einfahren zu können.

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 11.11. zuhause gegen die KSG Gerlingen an. Spielbeginn ist um 13:15 in der Ellyhalle.

 

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (1 Tor), Silas Döking (3), Benjamin Funk (3), Jeremy Heinlein (5), Jonas Kurz, Matti Mezger, Daniel Muras, Louis Ohligschläger, Carlos Palme (1), Toni Proß

 

 

Rumpftruppe schlägt sich wacker

 

Männliche C2 verliert ersatzgeschwächt 20:27 gegen SF Schwaikheim 2

 

Zum zweiten Spiel musste die männliche C2 in Schwaikheim antreten. Nachdem die Abwesenheit eines Leistungsträgers schon länger klar war, musste das Team kurz vor Spielbeginn einen weiteren Ausfall verkraften und konnte leider nur mit einem Auswechselspieler das Spiel in Angriff nehmen.

 

In den ersten Minuten war das den Herren in Blau allerdings völlig egal und so konnte durch schöne Aktionen nach 3 Minuten eine 3:1 Führung herausgespielt werden. In der Folge stand man dann nicht mehr so eng am Gegner und vorne wurden Bälle leichtfertig vergeben, so dass Schwaikheim durch vier Tore in Folge den Spielstand auf 3:5 drehen konnte. Aufgrund der Personalsituation konnten die CaMüMax-Jungs dem Tempo nicht folgen und lagen nach 20 Minuten 7:11 zurück. In der Folge verkürzten die Jungs auf 9:11 und hatten sogar bei Ballbesitz die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch es schlichen sich erneut Fehler ins Spiel, so dass man mit 9:13 in die Pause ging.

Nach der Pause fand die Mannschaft auf die Angriffe des Gegners fast immer eine Antwort, so dass der Rückstand bis zum 15:20 nach 38 Minuten immer maximal 5 Tore betrug. In der Folge machten sich dann die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar und Schwaikheim konnte bis zur 43. Minute auf 17:24 davon ziehen. In den letzten Minuten konnten dann die Angriffe wieder schön zu Ende gespielt werden, so dass das Spiel mit 20:27 verloren ging

In Anbetracht der Tatsache, dass die Mannschaft stark ersatzgeschwächt auf einen Gegen mit voller Bank traf, war das Ergebnis mehr als respektabel. Da die eingesetzten D-Jugendspieler bereits 2 Stunden zuvor im Einsatz waren, muss man die Leistung noch mehr aufwerten. Die Leistung macht Hoffnung, dass das junge Team bald seine ersten Erfolgserlebnisse einfahren kann.

 

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 14.10. zuhause gegen den SV Winnenden an. Spielbeginn ist um 12:00 in der Ellyhalle.

 

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (3 Tore), Benjamin Funk (6), Jeremy Heinlein (11), Daniel Muras, Louis Ohligschläger, Carlos Palme, Toni Proß

 

C2 - Niederlage zum Saisonauftakt

 

Männliche C2 zahlt Lehrgeld bei der 21:37 Niederlage gegen EK Winnenden 3

 

Zu Ihrem ersten Saisonspiel musste die männl. C2 bei EK Winnenden 3 antreten. Bis auf einen Spieler betraten alle anderen Neuland in der neuen Jugendklasse. Entsprechend groß war die Spannung auf das erste Saisonspiel.

In den ersten Minuten konnte die Mannschaft gut mithalten. Nach 6 Minuten wurde trotz zwischenzeitlichem 3-Tore Rückstand der Anschluss zum 4:3 hergestellt. In der Folge musste die junge Mannschaft, die durch 4 D-Jugendspieler unterstützt wurde, lernen, dass eine Jugend höher etwas robuster gespielt wird und Zweikampfszenen länger laufen gelassen werden. EK Winnenden schaffte es in der Folge immer wieder den Ball auch unter Bedrängnis zum freien Mitspieler zu bringen. Da auch das Angriffsspiel in dieser Phase oft zu statisch und teilweise durch technische Fehler geprägt war, konnten die Gastgeber bis zur 22. Minute nahezu mühelos auf 21:6 davonziehen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnten die CaMüMax-Jungs bis zum Pausenstand von 22:9 noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

 

In der Pause wurden die Defizite nochmals klar angesprochen und man nahm sich vor zweite Hälfte mit einer veränderten Defensivtaktik anzugehen. Dies zeigte zunächst Wirkung. Da auch im Angriff die Chancen konzentrierter genutzt wurden konnte man bis zur 39. Minute beim Stand von 27:17 gut mithalten und sogar 3 Tore aufholen. Dieses Niveau konnte die junge Mannschaft leider nicht komplett aufrecht erhalten, so dass das Spiel letztlich mit 37:21 verloren ging.   

 

Die Mannschaft musste erkennen, dass eine Jugend höher ein anderer Wind weht. Da allerdings der Lerneffekt bereits in der 2.  Halbzeit eingesetzt hat, sind Trainer und Mannschaft zuversichtlich die kommenden Spiele enger gestalten zu können.

 

Zum nächsten Spiel tritt die C2 am 07.10. bei SF Schwaikheim 2 an. Spielbeginn ist um 17:30.

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (3 Tore), Silas Döking (6), Benjamin Funk (4), Jeremy Heinlein (3), Matti Mezger, Daniel Muras, Louis Ohligschläger, Carlos Palme, Daniel Zaiss (5)

 

 

Qualiturnier der männl. C2

 

 

Zu Beginn der Saison stehen immer die Qualifikationsturniere auf dem Programm. Die männl. C2 trat dabei zur Qualifikation zur Kreisliga an. Aufgrund der dünnen Spielerdecke wurde die Mannschaft dankenswerterweise durch drei D-Jugend Spieler verstärkt. Da darüber hinaus der Großteil der Mannschaft aus dem Jahrgang 2004 besteht waren die Erwartungen nicht zu hoch. Vielmehr sollten die Spieler erste Wettkampferfahrungen in der nächsthöheren Jugend sammeln.

 

Im ersten Spiel traf man auf den Gastgeber SV Winnenden. Die Mannschaft hielt zu Beginn gut mit und konnte das Spiel eng gestalten. Im Lauf des Spiels zog der Gegner auf drei Tore davon und konnte das Speil sicher gewinnen.

Im zweiten Spiel traf man auf die TSF Welzheim. Man musste sich aber trotz der Tatsache, dass der Gegner nur mit 5 Feldspielern antreten konnte, einem überlegenen Gegner stellen. Zwar konnte in der  12. Minute der Anschluss zum 5:6 erzielt werden. Danach setzte sich aber die Qualität des Gegners durch, der das Spiel dann sicher mit 6: 11 gewann.

Das dritte Spiel fand gegen die KSG Gerlingen statt. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse des Qualiturniers ging man als Favorit ins Spiel. Bis zur Mitte des Spiels konnte sich die Mannschaft auf 9:1 absetzen. Beim Stand von 13:2 kam dann etwas der Schlendrian ins Spiel von CaMüMax und der Gegner konnte beim Endstand von 15:5 noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

 

Im letzten Spiel traf man dann auf die Mannschaft des TV Stetten. In diesem Spiel wollte man nochmals versuchen ein positives Ergebnis zu erreichen. Die Jungs setzten die Vorgaben perfekt um und konnten sich schnell eine 2:0 Führung erspielen. Der Gegner hielt aber dagegen und konnte mithalten. Zur Hälfte des Spiels war beim Stand von 3:4 für Stetten aber noch alles offen. Danach setzte sich der Gegner auf 4:7 ab. Mehr als der Treffer zum 5:7 war leider nicht drin und Stetten siegt letztendlich vor allem aufgrund der Qualität ihres Mittelspielers mit 5:10.

 

Im letzten Spiel wäre bei konsequenter Verwertung der klaren Chancen durchaus auch ein positives Ergebnis möglich gewesen. Erfreulich war, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Die kommende Saison soll jetzt dazu dienen dem jüngeren Jahrgang sowie einigen D-Jugendspielern genügend Spielpraxis in der C-Jugend bieten zu können. Auch neue Spieler sind in der Mannschaft jederzeit willkommen und können auch genügend Spielpraxis erhalten. Training ist montags von 18:15 – 19:30 (Halle Neugereut) und freitags 18:45 – 20:15 (Elly-Halle)

 

Für die HSG spielten: Lukas Grüner (im Tor), Jonas Bartosch (2 Tore), Silas Döking (10), Jeremy Heinlein (4), Amel Hodzic, Benjamin Funk (4), Matti Mezger (2), Carlos Palme (2), Daniel Zaiß (6)

 

 

Ganz jung in die höchste Liga des Bezirkes

 

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr in der D Jugend Bezirksliga, das mit einem sehr guten 4.Platz beendet wurde, startete die männliche C Jugend in das Abenteuer Bezirksliga Qualifikation.

 

Angeführt durch Jox Hoffmann scheiterte man hier denkbar knapp im 7Meter Werfen am direkten Aufsteiger Waiblingen. Aufgrund der gut gezeigten Leistungen und der Tatsache, dass doch noch ein Platz in der Bezirksliga zu vergeben war, bekam die Mannschaft überraschend noch einmal die Möglichkeit, sich in Hohenacker gegen die Bestplatzierten der anderen Qualifikationsgruppe den verbliebenen Platz in der Bezirksliga zu erkämpfen.

Mit 3 zum Teil sehr sicheren Siegen gelang das der Mannschaft um den neuen Trainer Jörg Ruben bravourös. Die Mannschaft spielt daher in der nächsten Runde in der höchsten Spielklasse des Bezirkes, der Bezirksliga. Dieser Erfolg wird umso grösser, wenn man berücksichtigt, dass fast die komplette Mannschaft aus dem jüngeren Jahrgang besteht der letztes Jahr noch in der D Jugend am Start war.

 

Hier liegt auch für mich als neuen Trainer der Reiz und die Chance diese Truppe zu trainieren.

Die Mannschaft hat ihre Stärke in einer sehr gut ausgebildeten Breite. Sie funktioniert ohne einen

( aus den das komplette Spiel oft zugeschnitten ist ) Star. Jede Position ist mindestens doppelt besetzt. Jedes Mitglied der Mannschaft kann auf mehreren Positionen spielen.

 

Eine schlagkräftige Truppe für das zweite C Jugend Jahr zu entwickeln ist das Ziel.

Das heißt, jeder Spieler soll an die Spielweise und die dafür nötigen Grundlagen in der C Jugend herangeführt werden. Ein Spielverständnis soll sowohl in Abwehr und Angriff entwickelt werden.

Jeder Spieler optimal ausgebildet werden.

 

Dass als so junge Mannschaft in dieser starken Bezirksliga auch bestimmt einmal höhere Niederlagen folgen können, darüber bin ich mir, wie auch die Mannschaft bewusst.

 

Überhaupt ist der Zusammenhalt dieser Jungs die zweite große Stärke. Die Jungs sind gewillt als Team dieses Jahr optimal zu nutzen.

 

Die Mannschaft will versuchen sich von Spiel zu Spiel zu entwickeln und den Zuschauern schönen Handball zu präsentieren. Vor allem auf die Derbys gegen Teams aus der näheren Umgebung freut sich das Team besonders. Auch und vor allem im Training kommt der Spaß hierbei nicht zu kurz.

 

Mal schauen wo die Truppe am Ende landen wird

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Jörg Ruben

 

 

 

Gesamtspielplan

HSG Ca-Mü-Max

Saison 2017-2018

 

 

 

Gesamtspielplan HSG Ca-Mü-Max
HSG Ca-Mü-Max Gesamtspielplan.pdf
PDF-Dokument [74.1 KB]

 

 

Handballschule HSG Ca-Mü-Max
Übersicht Termine d. Handballschule Sais[...]
PDF-Dokument [65.1 KB]

 

 

Trainingszeiten HSG Ca-Mü-Max
Stand Dezember 2017
Trainingszeiten_HSG-Ca-Mü-Max_12_2017.pd[...]
PDF-Dokument [15.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Ca-Mü-Max