Trainer    
Christian Fulterer  
Klaus Hildebrandt  
     
 
 
Trainingzeiten Männer    
       
Mittwoch Jahnhalle Bad Cannstatt 20:00 - 21:30 Uhr  
       
 

Spielberichte 2018 - 2019

 

 

 

Niederlage für die Männer 2 im Spitzenspiel

 

Die Ausganssituation vor dem Heimspiel des zweiten der Kreisliga D (13:5 Punkte) gegen den direkten Verfolger, dem HC Winnenden 4 (12:6) war klar: Die Männer 2 der HSG wollten und mussten dieses Spiel gewinnen, um dem angepeilten Aufstieg wieder einen Schritt näher zu kommen. Leider startete das Team sehr unkonzentriert und ohne die nötige Einstellung in dieses Spiel. Im Angriff wurden viele technische Fehler gemacht, man scheitere zu oft am Torhüter und in der Abwehr unterstützen sich die Spieler zu selten gegenseitig. So konnte die Mannschaft aus Winnenden bis zur 16. Minute auf 5:11 davonziehen. Die Trainer Klaus Hildebrand und Sebastian Scholze, der Christian Fulterer an der Seitenlinie vertreten durfte, nahmen in Folge die erste Auszeit um die Probleme anzusprechen und auch im Team Veränderungen vorzunehmen. In Folge wurde das Spiel der HSG Ca-Mü-Max besser. Man spielte die Angrifft strukturierter und kam in die nötigen Abschlusssituationen. In der Abwehr leistet man auch endlich Gegenwehr und so wurden die Mannschaft aus Winnenden mehrfach in ein Zeitspiel gezwungen und kaum noch zu einfachen Toren eingeladen. In die Halbzeit ging das Team dann mit einem 4-Tore Rückstand (12:16).

In der Halbzeit wurden die Fehler und Situationen nochmals klar angesprochen und das Team startete mit einer anderen Einstellung in die 2. Halbzeit. Innerhalb der ersten 15. Minuten hatte das Team dann mehrfach die Chance zum Ausgleich. Die Abwehr stellte sich in einem stabilen Verbund den Angriffen der Gäste gegenüber, jedoch wurden im Angriff auch beste Situationen nicht genutzt. Jedoch kämpfte das Team weiter und in der 49. Minute konnte Michael Salzer ein Kreisanspiel zum zwischenzeitlichen 22:22 verwandeln. Die Mannschaft war zurück im Spiel, hatte einen zwischenzeitlichen 7-Tore Rückstand gedreht und setzte alles daran, dieses Spiel zu gewinnen. Leider schwächte man sich durch eine 2-Minuten-Strafe in der Endphase des Spiels selbst und so konnte der Gast 2 Minuten vor Spielende wieder auf 26:28 davonziehen. Die HSG nahm nochmal eine Auszeit um die Spielzüge für die letzten Angriffe zu besprechen. Doch leider scheiterten die Männer mit den beiden letzten Würfen auf das Tor wiederum am gut aufgelegten Gästetorhüter und bekamen mit der Schlusssirene das letzte Gegentor zum 26:29 Endstand. Die Männer 2 haben wieder eine sehr gute Teamleistung auf die Platte gebracht, eine super Einstellung gezeigt und auch die Spieler, die in den letzten Spielen weniger auf dem Feld standen, konnten sich perfekt in das Team Integrierern. Insgesamt muss man die Leistung der HC Winnenden 4 anerkennen und nimmt die aufbauenden Worte des Gegners („Dieses Spiel hatte keinen Verlierer verdient“) in der nächsten Aufgabe mit. Am Samstag, den 09.02.19, um 13:15h trifft man Auswärts auf Schwaikheim 4. Die Männer bedanken sich für die tolle Unterstützung in der Halle und würden sich freuen, wenn ein paar Fans den Weg nach Schwaikheim finden.

 

Für die Männer 2 am Ball: Henri Gerstadt (im Tor), Paul Hartmann (4 Tore), Oskar Benzenhöfer (1), Dominik Vogl (4), Philipp Louis (4), Davorin Ikic (3), Patrick Magiera (1), Fabian Ströhle, Marc Hildebrandt (4), Michael Salzer (3), Johannes Glock, Maximilian Knoll (1), Tobias Struck (1)

 

Erster Sieg im ersten Spiel

 

„Die Mannschaft 2“ der HSG Ca-Mü-Max gewinnt ihr erstes Spiel mit 29:24 beim HC Winnenden 4. Die neu gegründete Mannschaft unter Christian Fulterer und Klaus Hildebrandt startete durchaus nervös in ihr erstes Spiel in der Kreisliga D. In den ersten 20 Minuten wurde in der Abwehr nicht konsequent gedeckt und mit zu wenig Einsatz das eigene Tor verteidigt. In der Offensive wurden Chancen verschenkt und durch viele ungenaue Zuspiele technische Fehler gemacht. Diese Phase konnte Winnenden jedoch nicht für sich nutzen und so nahm Christian Fulturer in der 22. Minute beim Spielstand von 9:8 für die Heimmannschaft eine Auszeit um ein paar Stellschrauben zu drehen. Und tatsächlich kam die Mannschaft mit neuem Schwung und sehr konzentriert zurück auf das Feld. Die „Zweite“ formierte in der Defensive einen Abwehrblock, der es den Spielern der Heimmannschaft schwer machte in gute Abschlusspositionen zu kommen und Torhüter Tim Abele bekam nun auch die nötige Unterstützung und wurde mit der laufenden Spielzeit immer besser. So konnte sich die HSG bis zur 29. Minute auf 10:13 absetzten. Kurz vor Ende der ersten Hälfte bekam Marc Hildebrand die erste und einzige 2 Minuten-Strafe in einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie. Den fälligen Strafwurf nutze Winnenden zum 11:13 Halbzeitstand.

 

Direkt nach der Pause musste die HSG noch den Anschlusstreffer hinnehmen, spielt jedoch konzentriert weiter und nahm den Schwung der ersten Halbzeit mit in den zweiten Durchgang. Die Abwehrreihe stand sehr gut und Fehler des HC Winnenden wurden für schnelle Konter genutzt. Auch im Angriffsspiel kam man mit den einstudierten Spielzügen immer wieder in gute Abschlusssituationen die genutzt werden konnten. So konnte man sich über 16:19 (45 Min.) bis auf 19:26 (55. Minute) absetzten. In den letzten 5 Minuten merkte man der Mannschaft die anstrengende Partie an und die fehlenden Auswechselspieler machten sich bemerkbar, der Sieg war der „Zweiten“ aber nicht mehr zu nehmen und so war die Freude nach dem ersten Spiel natürlich riesengroß. Einziger Wermutstropfen der Partie ist die Verletzung des Routiniers Sebastian Scholze ende der zweiten Halbzeit dem wir auf diesem Weg eine schnelle Genesung wünschen!

 

Jetzt geht es darum, sich als Mannschaft noch besser kennenzulernen und Laufwege der Mitspieler zu antizipieren. Wenn die Jungs jedoch in der gesamten Saison so geschlossen auftreten, ist ihnen einiges zuzutrauen.

 

Das nächste Spiel der Männer 2 findet am 13.10 um 14.30 Uhr in der Sporthalle des Elly-Heuss-Knapp Gymnasium statt.

 

Für die HSG Männer 2 waren am Ball:

Tim Abele & Christoph Ley (im Tor); Paul Hartmann (5), Damir Ikic (2), Sebastian Scholze (7/1), Dominik Vogl (6), Marc Hildebrandt (4), Julian Laure, Max Knoll (2/1), Tobias Struck (3)

 

 

 

 

 

Es ist so weit! Die HSG Ca-Mü-Max geht zur neuen Saison 2018/19 mit einer zweiten Männer-Mannschaft in der Kreisliga D an den Start. Die Mannschaft unter Trainer Christian Fulterer und Klaus Hildebrandt, besteht aus einer bunten Mischung von ehemaligen Jugendspielern aus den eigenen Reihen, alten Haudegen, denen es nach ein paar Jahren Abstinenz wieder in den Fingern juckt, ein paar Quereinsteigern sowie einer Hand voll Spieler, die letztes Jahr noch in der 1. Mannschaft aktiv waren.

 

Diese heterogene Ansammlung stellt eine große Herausforderung für das Trainerteam und alle Spieler dar, erzeugt jedoch auch eine Menge Spaß auf und neben dem Handballfeld. So zeigte sich die Mannschaft schon nach kurzer Zeit als eingeschworenes Team, das auch mit der Unterstützung von Spielern der Ersten im Training, eine tolle Entwicklung genommen hat. Das Hauptziel der Mannschaft besteht ganz klar darin, die jungen Spieler an die Härte im aktiven Bereich zu gewöhnen und sie so an die Bezirksligamannschaft heranzuführen. Dabei steht trotzdem der Spaß an diesem Sport und der gemeinsamen Aktivität im Vordergrund. Das weitere Ziel dieser neu geformten Mannschaft muss ganz klar sein, sich in den kommenden Jahren aus der Kreisliga D zu verabschieden und den Blick nach vorne zu richten. Potenzial hierfür ist in Hülle und Fülle vorhanden!

 

Jetzt geht es darum als Mannschaft noch weiter zusammenzuwachsen und diese bunte und motivierte Truppe auf Kurs zu bringen. Die Männer 2 freuen sich „wie Bolle“ auf die Saison und sind für jede Unterstützung dankbar.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Ca-Mü-Max