Trainer    
Joachim Hoffmann Mobil: +49 1738603843
Telefon 0711 565824 email: joachim.hoffmann (at) ca-mue-max.handball.de
     
Trainingzeiten Männer    
Dienstag Elly-Halle 20:15 - 21:45 Uhr von April bis September
Mittwoch Halle Neugereut 20:15 - 21:45 Uhr  
Freitag Elly-Halle 20:15 - 21:45 Uhr  

Spielberichte Männer

 

 

Weiße Weste gewahrt

 

Das Maß aller Dinge in der Bezirksklasse bleibt weiterhin die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See. Gegen den SV Fellbach 2 gelang am Samstagabend mit 32:23(18:11) der 9.Sieg im 9.Spiel und die Festigung der Tabellenspitze.

Die HSG-Männer begannen die Partie überaus konzentriert und erspielten sich bereits nach vier Minuten eine 3:0 Führung. Und auch im weiteren Spielverlauf wurden die Hausherren ihrer Favoritenrolle gerecht. Stark verbessert im Vergleich zur Vorwoche präsentierte sich die Abwehr und auch im Angriff fanden die Ca-Mü-Max-Männer immer wieder Lösungen. Dadurch wuchs der Vorsprung bis zur 10.Minute auf 8:3 an. Auch nach einer frühen Auszeit der Gäste waren es die Gastgeber, die einfach präsenter waren und mit ihrer Spielfreude zu überzeugen wussten. Hinzu kam mit Torhüter Dietmar Stukowski ein starker Rückhalt und so zogen die HSG-Männer bis zur 19.Minute auf 14:6 davon. Beim Stand von 18:11 wurden dann die Seiten gewechselt. In der 39.Minute lag die HSG immer noch mit sieben Toren in Führung, doch plötzlich war etwas Sand im Getriebe der Heimmannschaft. Die HSG-Männer leisteten sich einige Fehlwürfe und die Abwehr kam jeweils den entscheidenden Schritt zu spät. Dadurch verkürzte Fellbach bis zur 42.Minute auf 20:17 und Trainer Hoffmann bat seine Mannen zur Auszeit. Mit zwei Toren im Anschluss daran fanden die Hausherren zurück in der Spur und in der 49.Minute war der Sieben-Tore-Vorsprung mit 26:19 wieder hergestellt. In der Schlussphase bestimmten die Ca-Mü-Max-Männer dann weiterhin das Geschehen und siegten letztendlich verdient mit 32:23. Mit diesem erneuten Erfolg wahrten die „Cannstatter Jungs“ weiterhin ihre weiße Weste und freuen sich schon auf das nächste Heimspiel am kommenden Samstag um 20:00 Uhr. Gegner ist hier der EK Stuttgart.

Für die HSG spielten:

Dietmar Stukowski und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz(10), Florian Wondratschek(3) Matthias Kusche, Miguel Binder Rodrigo(3), Timo di Benedetto, Alexander Zernack(1), Maxi Zimmermann(2), Daniel Schweizer(6), Max Gerstadt, Mehmet Girgin, Aydin Babadag(5/5), Julian Hellbach(2).

 

Jox

 

 

 

 

Sieg Nr. 8

 

Die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See eilt weiter von Sieg zu Sieg. Beim „Angstgegner“ SV Hohenacker-Neustadt 2 entführten die Ca-Mü-Max-Männer mit 40:37(19:14) seit Jahren mal wieder beide Punkte und bleiben in der Bezirksklasse ungeschlagen.

 

Die HSG-Männer trafen am Samstagabend nicht gerade auf ihren Lieblingsgegner, denn seit mehreren Jahren gab es für die HSG in Hohenacker nichts zu holen. Doch die Mannschaft hatte sich vorgenommen diesen Fluch zu beenden. Den ersten Treffer am Samstagabend erzielten zwar die Gastgeber, doch danach übernahmen die Ca-Mü-Max-Männer das Kommando und erspielten sich bis zur 9.Minute eine 6:3 Führung. Die Abwehr erwies sich jedoch an diesem Tag nicht gerade als sattelfest und Hohenacker kam in der 13.Minute zum 7:6 Anschluss. Im Angriff hingegen fanden die HSG-Männer immer wieder Lösungen und erspielten sich bis zur 18.Minute einen 12:7 Vorsprung. Über 18:11 in der 27.Minute ging es dann mit einer beruhigenden 19:14 Führung in die Pause. In der Kabine ermahnte Trainer Hoffmann seine Mannen die Spannung weiter hoch zu halten und aufs Tempo zu drücken. Dies gelang jedoch weiterhin nur im Angriff. Rückraumspieler Daniel Schweizer hatte einen Sahnetag erwischt und traf aus allen Lagen. In der 40.Minute lag die HSG dadurch mit 28:21 vorne. Doch in der Abwehr wurden die Gastgeber gerade zu eingeladen Tore zu erzielen und binnen kürzester Zeit stand es 30:26. Mit einem weiteren Zwischenspurt zogen die HSG-Männer wieder auf 34:28 davon. Näher als auf 4 Tore kam Hohenacker in dieser Phase jedoch nicht heran. Über 34:30 zogen Ca-Mü-Max-Männer bis zur 55.Minute auf 39:31 davon. Am Ende war es dem 16fachen Torschützen Daniel Schweizer vorbehalten mit einem Siebenmeter den 40.Treffer zu erzielen.  Die Partie endete letztendlich mit 40:37 für die HSG. Doch Trainer Hoffmann war nicht ganz zufrieden. „Hier nach Jahren mal wieder zu gewinnen freut mich sehr, doch wir bekommen heute in einer Halbzeit 23 Gegentore. So viele Tore haben wir im Schnitt in den bisherigen Spielen zugelassen.“  Am kommenden Samstag gilt es gegen die Württembergliga-Reserve des SV Fellbach die Abwehr wieder zu stabilisieren, um die Punkte in der Elly-Halle zu behalten. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.

 

Für die HSG spielten:

Dietmar Stukowski und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz(9), Florian Wondratschek(2), Matthias Kusche, Timo di Benedetto(2), Niklas Michaelis, Maxi Zimmermann(5), Daniel Schweizer(16/2), Max Gerstadt(1), Alexander Zernack, Aydin Babadag(3/2), Julian Hellbach, Aron Dauer(2).

 

Jox

 

7. Sieg im 7. Spiel

 

Weiterhin in der Erfolgsspur bleibt die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See. Im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Schmiden 3 kamen die Ca-Mü-Max-Männer zu einem ungefährdeten 29:23(13:10) Heimsieg und stehen weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

 

Das erste Tor des Abends erzielten zwar die Gastgeber, doch in den folgenden Spielminuten verschleppten die Gäste immer wieder das Tempo und die HSG-Männer passten sich der langsamen Spielweise an. Dadurch sahen sich die Hausherren in der 7.Minute plötzlich mit 2:5 in Rückstand. Eine doppelte Zeitstrafe für einen Schmidener Spieler und eine Auszeit der Gäste beflügelte jedoch die Gastgeber und mit einem 7:0 Lauf drehte man einen 4:6 Rückstand bis zur 25.Minute in eine beruhigende 11:6 Führung. Beim Stande von 13:10 wurden dann die Seiten gewechselt. In der Pause forderte Trainer Joachim Hoffmann seine Mannschaft auf, weiter Tempohandball zu spielen und frühzeitig auf die Vorentscheidung zu drängen. Gesagt getan; die Mannschaft setzte dies hervorragend um und baute ihren Vorsprung binnen 9 Minuten auf 18:10 aus. In den folgenden Spielminuten ließen die HSG-Männer dann die nötige Konsequenz sowohl im Angriff als auch in der Abwehr vermissen und so durfte sich der gute Torhüter Dietmar Stukowski das eine und andere mal auszeichnen. Nach einer Auszeit besannen sich die Ca-Mü-Max-Männer dann wieder auf ihre Stärken und zogen von 23:18 bis auf 27:18 in der 57.Minute davon. Am Ende stand ein ungefährdeter 29:23 Heimsieg und die Festigung der Tabellenspitze.

 

Am kommenden Samstag müssen die HSG-Männer zum schweren Auswärtsspiel beim SV Hohenacker-Neustadt 2 antreten. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr in der Gemeindehalle Hohenacker. Die Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung erneut freuen.


Für die HSG spielten:

Dietmar Stukowski und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz(4), Florian Wondratschek(2), Max Gerstadt(1), Miguel Binder Rodrigo(3), Timo di Benedetto(3), Alexander Zernack, Maxi Zimmermann(2), Daniel Schweizer(4), Aydin Babadag(7/4), Julian Hellbach(1), Aron Dauer(2).

 

Jox

 

HSG-Männer weiter auf Erfolgskurs

 

Einen 22:30(13:14) Arbeitssieg feierte die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See bei den SV Stuttgarter Kickers und wahrte ihre weiße Weste in der laufenden Saison.

 

Am späten Sonntagnachmittag mussten die Ca-Mü-Max-Männer bei der neuformierten Mannschaft der SV Stuttgarter Kickers antreten, die man nicht so recht einschätzen konnte.

Zwar gingen die HSG-Männer zu Beginn mit 2:1 in Führung, doch in den folgenden Spielminuten agierte die Mannschaft zu behäbig und versäumte es durch unkonzentrierte Torabschlüsse weiter im Spiel zu bleiben. So kam es wie es kommen musste. Bis zur 12.Minute geriet man mit 2:6 in Rückstand und Trainer Hoffmann sah sich früh gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Doch auch danach fanden die HSG-Männer nicht so richtig ins Spiel und lagen nach 17 Minuten immer noch mit 5:10 hinten. Eine doppelte Zeitstrafe gegen die Gastgeber ermöglichte es den Ca-Mü-Max-Männer dann auf 8:10 zu verkürzen und plötzlich waren die „Cannstatter Jungs“ präsenter. Angetrieben von einem gut aufgelegten Maxi Zimmermann erspielte sich die HSG eine knappe 14:13 Pausenführung.  In der Pause forderte Trainer Hoffmann noch mehr Engagement und Konzentration seiner jungen Mannschaft ein. Die HSG-Männer versuchten dies auch in die Tat umzusetzen, doch der Motor der HSG stotterte am Sonntagnachmittag etwas. Nichts desto trotz erspielte sich die Mannschaft bis zur 48.Minute eine 24:20 Führung. Zwar kamen die Kickers nochmal auf 24:22 heran. Doch in den letzten 8 Minuten ließ die Abwehr keinen Gegentreffer mehr zu und die Ca-Mü-Max-Männer bauten ihren Vorsprung bis zum 30:22 Endstand aus. Somit verließen die HSG-Männer auch im 6.Spiel als Sieger den Platz und festigten die Tabellenführung. Am kommenden Samstag treffen die Ca-Mü-Max-Männer im Nachbarschaftsduell auf den TSV Schmiden3.

Spielbeginn ist um 20:00 Uhr in der Elly-Halle.

 

Für die HSG spielten:

Bertram Giese und Dietmar Stukowski im Tor, Thomas Zwinz(6), Miguel Binder Rodrigo, Aron Dauer(2), Alexander Zernack, Timo di Benedetto, Maxi Zimmermann(11), Max Gerstadt(1), Niklas Michaelis, Florian Wondratschek(2), Daniel Schweizer(7), Aydin Babadag(1), Julian Hellbach.

 

Weiter auf Erfolgskurs

 

Die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See befindet sich weiter auf Erfolgskurs und führt die Tabelle der Bezirksklasse verlustpunktfrei an. Am Samstagabend stellten die HSG-Männer erneut ihre Heimstärke unter Beweis und gewannen gegen den Tabellenzweiten SV Remshalden 3 mit 29:19(16:8).

 

Nach vier Siegen zum Saisonauftakt gingen die HSG-Männer mit breiter Brust in die Partie und wollten erneut unter Beweis stellen, dass es in der Elly-Halle für die Gästeteams nichts zu holen gibt. Getreu nach dem Motto „unsere Halle – unsere Punkte“ gingen die Ca-Mü-Max-Männer bereits nach vier Minuten mit 4:1 in Führung.  Nachdem sich die Mannen von Trainer Hoffmann durch einige merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen etwas aus dem Konzept bringen ließen, gelang den Gästen aus dem Remstal in der 14.Minute der 7:7 Ausgleich. Doch die Verwirrung hielt nur kurz an und die Hausherren besannen sich wieder auf ihre Stärken. Aus einer kompakten Abwehr heraus wurde schnell nach vorne gespielt und auch im Positionsangriff fand man immer wieder den freien Nebenmann, so dass es nach 20 Minuten 12:8 für die HSG stand. Auch eine Auszeit des Gästecoachs änderte nichts an der Spielfreude der Gastgeber. Bis zur Pause wurde der Vorsprung sogar noch auf 16:8 ausgebaut und die HSG-Abwehr blieb sage und schreibe 13 Minuten ohne Gegentor!

 

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Ca-Mü-Max-Männer sofort wieder präsent und zogen auf 18:8 davon. Mit dieser Führung im Rücken ließen es die HSG-Männer etwas ruhiger angehen, blieben jedoch jederzeit Herr der Lage. Zwar brannten die Gastgeber nunmehr kein handballerisches Feuerwerk mehr ab, aber der Gegner wurde immer mit 7-8 Toren auf Distanz gehalten. Am Ende stand ein, auch in der Höhe, verdienter 29:19 Sieg zu Buche und die HSG verteidigte auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihre Tabellenführung. Am kommenden Sonntag müssen die Ca-Mü-Max-Männer bei den Stuttgarter Kickers antreten. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in der Rembrandtsporthalle in S-Möhringen. Hier gilt es die aktuelle Spielfreude und Euphorie mitzunehmen, um auswärts zu punkten und die weiße Weste zu wahren.

 

Für die HSG spielten:

Bertram Giese und Dietmar Stukowski im Tor, Thomas Zwinz(4), Florian Wondratschek(4), Miguel Binder Rodrigo(2), Timo di Benedetto(2), Niklas Michaelis, Alexander Zernack(1), Maxi Zimmermann(1), Daniel Schweizer(4), Max Gerstadt(1), Aydin Babadag(6/5), Julian Hellbach, Aron Dauer(4).

 

 

Starker Teamgeist gewinnt

 

Die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See gewinnt ihr viertes Spiel in Folge und bleibt Tabellenführer. Beim Auswärtsspiel gegen die HSG Winterbach/Weiler zeigten die Männer in der zweiten Halbzeit Moral und gewannen 21:28 (12:13).

Mit einer vollbesetzten Bank und sechs Punkten im Gepäck reisten die HSG-Männer am Sonntag nach Winterbach. Unter einer großen Heimkulisse bekamen die in rot gekleideten Gäste, trotz gutem Beginn, Probleme beim Offensivspiel. Die Ca-Mü-Max-Männer schlossen die Angriffe zu schnell ab und auch der Winterbacher Torhüter konnte sich auszeichnen. Lang herausgespielte Angriffe des Gastgebers sorgten für Konzentrationsfehler. So übernahmen die Hausherren mit 12:10 die Führung. Vor der Halbzeit konnte dieses ernüchternde Ergebnis korrigiert werden.

In der Halbzeitpause sah man, wie die Cannstatter Spieler sich gegenseitig motivierten und auch etwas selbstironisch über die erste Halbzeit schwatzten. Trotz des knappen Ergebnisses war die Stimmung heiter statt aufgeheizt. In der Tat hatte diese positive Einstellung einen bemerkenswerten Einfluss auf den Spielverlauf:

Nach Wiederbeginn zeigte sich Ca-Mü-Max couragierter. Das Spiel gestaltete sich immer noch schwierig, aber der eingewechselte Torhüter Bertram Giese parierte glänzend, sodass es seine Mannschaft beflügelte. Ab der 40. Minute befreiten sie sich mit einem sehenswerten 6:0-Torlauf in nur fünf Minuten. Von diesem Schock konnte sich Winterbach nicht mehr erholen.

Die Ca-Mü-Max-Männer konnten das Spiel bis zum Ende verwalten und gewannen verdient mit 21:28. Über das ganze Spiel konnte man beobachten, dass es einen starken Zusammenhalt der jungen Mannschaft gibt. Am kommenden Samstag spielen die Ca-Mü-Max-Männer zuhause gegen den Tabellenkonkurrenten SV Remshalden 3. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr im Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium.

 

Für die HSG spielten:

Joshua Denk und Bertram Giese im Tor, Thomas Zwinz(9), Florian Wondratschek(1), Miguel Binder Rodrigo(2), Aron Dauer(2), Timo di Benedetto, Maxi Zimmermann(6/1), Alexander Zernack(3/2), Aydin Babadag(5/3), Tim Erhardt, Julian Hellbach, Niklas Michaelis.

 

Flo

 

Weiter ungeschlagen

 

Auch im dritten Spiel der Saison bleibt die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See ungeschlagen. Im Heimspiel gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Alfdorf/Lorch2 brannten die HSG-Männer vor allem in der ersten Halbzeit ein wahres Feuerwerk ab und gewannen souverän mit 35:26(21:10).

 

Am Samstagabend trafen die Ca-Mü-Max-Männer auf ihren ersten harten Brocken in der Bezirksklasse, die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Württemberg-Liga-Reserve des TSV Alfdorf/Lorch. Doch die Hausherren gingen nach ihren zwei Auftaktsiegen mit breiter Brust in die Partie und übernahmen von Beginn an das Kommando. Bereits nach drei Minuten stand es 3:0 aus Sicht der Gastgeber und die Gäste waren von der Wucht der HSG sichtlich überrascht. Denn auch in den folgenden Spielminuten präsentierte sich die Mannschaft gut eingestellt und erspielte sich bis zur 15.Minute einen 10:4 Vorsprung. Der Gästetrainer versuchte den Spielfluss der HSG-Männer durch eine Auszeit zu unterbrechen, doch diese spielten sich in einen wahren Rausch. Die Abwehr hatte das Kreisläuferspiel der Gäste gut im Griff und im Angriff gelang den Ca-Mü-Max-Männern so gut wie alles. Dadurch zogen die Hausherren bis zur Pause auf 21:10 davon. Die Euphorie in der Kabine war natürlich riesengroß und so mahnte Trainer Hoffmann seine junge Mannschaft nach dem Seitenwechsel nicht zu leichtsinnig zu werden und konzentriert weiter zu spielen. Bis zum 27:14 in der 40.Minute gelang dies den Gastgebern auch ganz gut, doch durch eine zehnminütige „Schwächephase“ ermöglichte man den Gästen auf 29:21 zu verkürzen. Die Ca-Mü-Max-Männer waren allerdings weiterhin klar spielbestimmend und hatten mit drei Toren in Folge die passende Antwort parat. Am Ende behielten die HSG-Männer mit 35:26 klar die Oberhand und führen mit nunmehr 6:0 Punkten die Tabelle der Bezirksklasse an. Am kommenden Sonntag spielen die Ca-Mü-Max-Männer bei der HSG Winterbach/Weiler. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr in der Salierhalle in Winterbach.

 

Für die HSG spielten:

Joshua Denk und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz(8), Florian Wondratschek(8), Miguel Binder Rodrigo(3), Aron Dauer, Max Gerstadt(1), Timo di Benedetto(3), Maxi Zimmermann, Daniel Schweizer(6), Aydin Babadag(5/5), Tim Erhardt(1), Julian Hellbach, Niklas Michaelis.

 

Jox

 

 

 

Zweiter Sieg

 

 

Im zweiten Spiel der noch jungen Handballsaison fuhr die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See ihren zweiten Sieg in der Bezirksklasse ein. Beim HSV Stammheim/Zuffenhausen entführten die HSG-Männer mit 36:28(17:13) beide Zähler.

 

Die Ca-Mü-Max-Männer mussten am Sonntagnachmittag verletzungs- und krankheitsbedingt auf zahlreiche Spieler verzichten und so reiste man mit einem kleinen 11 Mann Kader nach Stammheim. Und wie bereits im ersten Saisonspiel benötigte die junge Mannschaft etwas Anlaufzeit und sah sich nach 10 Minuten mit 4:7 in Rückstand. Doch plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einem 7:0 Lauf drehte man das Spiel und war von nun an klar spielbestimmend. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht abschütteln und beim Stande von 17:13 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause wollten die Ca-Mü-Max-Männer den Sack so schnell wie möglich zu machen. Doch bis zur 47.Minute hatte der 4 Tore Vorsprung immer noch Bestand. Erneut legten die HSG-Männer einen Zahn zu und kamen aus einer nunmehr immer besser agierenden Abwehr heraus, zu einfachen Gegenstoßtoren. Eine gewisse Parallele zur ersten Halbzeit war hierbei zu erkennen, denn innerhalb von neun Minuten machten die Ca-Mü-Max-Männer mit einem 8:0 Lauf alles klar und zogen bis auf 35:23 davon. Einmal mehr zeigte sich hier, dass die Mannschaft konditionell topfit ist und sich jederzeit steigern kann. Am Ende kamen die HSG-Männer zu einem standesgemäßen 36:28 Pflichtsieg. Der erste richtige Gradmesser in dieser Saison wird am kommenden Samstag  erwartet. Hier gibt der Bezirksligaabsteiger TSV Alfdorf/Lorch 2 seine Visitenkarte in der Elly-Halle ab. Hier gilt es für die junge Mannschaft über 60 Minuten eine konzentrierte und konstante Leistung abzuliefern. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr.

 

Für die HSG spielten:

Joshua Denk und Henri Gerstadt im Tor, Thomas Zwinz(10), Miguel Binder Rodrigo(5), Aron Dauer(2), Max Gerstadt(3), Timo di Benedetto, Maxi Zimmermann(1), Daniel Schweizer(10), Matthias Kusche(1), Aydin Babadag(4/2).

 

Jox

 

Gelungener Saisonauftakt

 

Die Männermannschaft der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See startete erfolgreich in die Handballsaison 2017/2018. Gegen die SG Schorndorf 2 kamen die Ca-Mü-Max zu einem verdienten 30:21(11:10) Heimsieg.

 

Mit gemischten Gefühlen ging Trainer Joachim Hoffman in die erste Partie der Saison. Denn neben Torhüter Dietmar Stukowski fiel auch noch der etatmäßige Rechtsaußen Florian Wondratschek verletzungsbedingt aus. Und so zahlte sich gleich zu Beginn der Saison der breite Kader der HSG aus. 

Die Ca-Mü-Max-Männer brauchten am Samstagabend zwar etwas Anlaufzeit und lagen bis zur 11.Minute mit 3:4 in Rückstand, doch mit einem 6:0 Lauf und einem mannschaftlich geschlossen Auftritt zogen die Hausherren auf 9:4 davon. Bis zur Pause waren die Gastgeber jedoch im Abwehrmittelblock zu anfällig, ließen zudem einige klare Torchancen leichtfertig liegen und Schorndorf verkürzte bis zur Pause auf 11:10. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die HSG-Männer dann sofort wieder das Kommando. Aus einer nunmehr sicheren Abwehr heraus und einem gut aufgelegten Torhüter Joshua Denk zwischen den Pfosten zog man durch gelungene Angriffsaktionen bis auf 23:14 in der 44.Minute davon. Auch in den folgenden Spielminuten blieben die Ca-Mü-Max-Männer klar spielbestimmend und so wuchs der Vorsprung bis zur 58.Minute auf 30:18 an. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges im Rücken ließ die Konzentration in den Schlussminuten dann etwas nach und die Gäste kamen noch zu Ergebniskosmetik. Am Ende stand jedoch ein ungefährdeter und hoch verdienter 30:21 Erfolg. Am kommenden Sonntag müssen die HSG-Männer beim Lokalrivalen HSV Stammheim/Zuffenhausen antreten. Spielbeginn ist um 16:15 Uhr in der Sporthalle Talwiesen.

Hier gilt es für die Ca-Mü-Max-Männer an die gezeigte Leistung anzuknüpfen, um beide Punkte mit nach Hause zu nehmen.

 

Für die HSG spielten:

Joshua Denk und Bertram Giese im Tor, Thomas Zwinz(4), Tim Erhardt(1), Lino Pott, Miguel Rodrigo(5), Timo di Benedetto(1), Niklas Michaelis, Alexander Zernack, Maxi Zimmermann(3/1), Daniel Schweizer(7/1), Aydin Babadag(8/3), Julian Hellbach(1), Max Gerstadt.

 

Jox

 

 

 

Gesamtspielplan

HSG Ca-Mü-Max

Saison 2017-2018

 

Gesamtspielplan HSG Ca-Mü-Max
HSG Ca-Mü-Max Gesamtspielplan.pdf
PDF-Dokument [74.1 KB]

 

 

Handballschule HSG Ca-Mü-Max
Übersicht Termine d. Handballschule Sais[...]
PDF-Dokument [65.1 KB]
Trainingszeiten HSG Ca-Mü-Max
Stand August 2017
Trainingszeiten_HSG_August2017.pdf
PDF-Dokument [6.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Ca-Mü-Max